Hintergrund mit wachsenden Pflanzen
Lebensarchitekt
Dipl. Mentaltrainerin | Hypnosecoach
Daniela Schönberger
Übersicht
Raucherentwöhnung
...............................
Kinderhypnose
...............................
Gewichtsreduktion
...............................
Kinderwunsch
...............................
Lebenspartner finden
...............................
Geburtshypnose
...............................
Prüfungsangst

Keine Angst vor der Geburt

Im Bereich der Medizin ist Hypnose eigentlich schon sehr weit verbreitet. Vielen Menschen ist bekannt, dass Hypnose gegen Zahnarztangst wirkt, bzw. dass Zahnärzte sogar unter Hypnose operativ behandeln, ohne dass der Patient dabei Schmerzen erleidet.

Die Geburtsvorbereitung mit Hypnose hilft bereits in der Schwangerschaft, Beschwerden zu lindern und es ermöglicht der schwangeren Frau, Kontakt zu ihrem Baby aufzunehmen, es in ihrer Vorstellung zu streicheln und zu spüren, wie weich es sich anfühlt und zu riechen, wie gut es duftet. Das Baby wird diese Liebe, die sie ihm damit überträgt, deutlich spüren.

In der Geburtsvorbereitung lernt die schwangere Frau Selbsthypnose, um während der Geburt alleine in Trance gehen zu können. In diesem Zustand ist die schwangere Frau resistenter gegen Schmerzen und selbst im zweiten Stadium der Geburt, wenn die Wehen häufiger und stärker werden, kann sie sich weiter entspannen und trotzdem die Geburt bewusst mit erleben.

Hypnose ist NICHT zu vergleichen mit einer Narkose.


Nur wenn der Kopf des Neugeborenen sich weiter nach unten senkt und schließlich durchtritt, kann es aufgrund der Dehnung des Perineums zu Schmerzempfindungen kommen.
Geburtshypnose Frau mit Baby Geburtshypnose Babybauch Geburtshypnose Schlafendes Baby